Preiseerhöhung nicht ausgeschlossen

"Im Vergleich mit den europäischen Ländern sind Brot und Backwaren nach wie vor preiswert. Dies wird für die Großbäckereien auch so bleiben", erklärte der Präsident des Verbandes Deutscher Großbäckereien e.V., Helmut Klemme, vor der Presse." Der Verband Deutscher Großbäckereien repräsentiert rund 60 Prozent des gesamten Branchenumsatzes von knapp 17 Milliarden Euro. Deutschland liegt bei den Preisen für Brot und Getreideerzeugnisse an Platz 12 von 27 EU-Ländern.

Generell sei zu beobachten, dass in den neuen Bundesländern nach wie vor der Preis die Kaufentscheidung dominiere, während sich in Westdeutschland der Verbraucher stärker an der Qualität orientiere und auch für Spezialitäten aufgeschlossener sei.

Im Zusammenhang mit den Auswirkungen der gestiegenen Rohstoffpreise auf die Preisentwicklung bei Brot und Backwaren erklärte Klemme, dass bei eventuellen Preiserhöhungen die gestiegenen Getreidepreise alleine nicht entscheidend seien. Es komme vielmehr auf die Summe aller Preissteigerungen bei Personal-, Rohstoff-, Energie- und Rohstoffkosten an. Deutliche Kostensteigerungen seien bei Butter und Fetten, Früchten sowie Schokolade und Kakao zu verzeichnen. Steigende Dieselpreise und verstopfte Straßen hätten auch die Vertriebskosten überdurchschnittlich ansteigen lassen.

Der jüngste Tarifabschluss für die Jahre 2010 und 2011 liege "im oberen Mittelfeld, biete aber den Mitgliedern des Verbandes eine verlässliche Kalkulationsgrundlage für die nächsten beiden Jahre." Der Tarifabschluss sieht eine Tariferhöhung in Höhe von jeweils 2,5 Prozent vor - auch für die Auszubildenden. "Wer gute Mitarbeiter in seinen Betrieben halten will, der muss ihnen gute soziale Bedingungen bieten. An diesem Grundsatz halten die Großbäckereien weiter fest." (Klemme)

Zu erheblichen Kosten und unzumutbarem Personalaufwand führten auch die häufigen Gesetzesänderungen, die ständige Packungsänderungen nötig machten. Hinzu komme die mangelnde Qualität vieler Vorschriften, die schon in kürzester Zeit zu Korrekturen und zu Korrekturen der Korrekturen führe.

Der Verband Deutscher Großbäckereien e.V. ist die Interessenvertretung der Filial- und Lieferbäckereien. Seine Mitglieder repräsentieren mehr als 60% des Branchenumsatzes. Präsident des Verbandes ist Helmut Klemme, Die Bäckerei Consultants, Niestetal. Hauptgeschäftsführer des Verbandes ist Helmut Martell, gleichzeitig auch Generalsekretär des Europäischen Dachverbandes AIBI.

 




Anzeige






Go to top
Template by JoomlaShine