Der Kölner Handelskonzern Rewe will seine Eigenmarkenstrategie ausbauen: Über mehrere Kanäle bewirbt die Einzelhandelskette ihr neues Label Rewe Bio. Neben klassischen TV-Spots und Printanzeigen setzt Rewe zur Produkteinführung auf das Internet.

Die bisherige Marke im Bio-Segment, "Füllhorn", verschwand zum 20. Januar aus den Regalen. Bereits Mitte 2007 hatte die Handelsgruppe angefangen, das Biolabel langsam einzuführen. Bisher ist rund die Hälfte des Portfolios, das sind rund 200 Bio-Produkte, auf das neue Design umgestellt worden.

Laut einer Analyse von Nielsen Media Research hat Rewe im letzten Jahr das Werbevolumen für den Gesamtmarkt um 25 Prozent angehoben und liegt damit bei 85 Millionen Euro brutto. Die Handelsgruppe setzt dabei vor allem auf TV-Werbung und Zeitungsanzeigen.

Seit rund einem Dreivierteljahr ersetzt die Dachmarke "Rewe" die Labels Erlenhof, Salto und Today. Künftig soll es neben Ja und Rewe Bio auch die Premiumlinie Rewe Exklusiv geben. Verantwortlich für den Online-Part ist die nexum AG. Die Kölner Agentur realisierte bereits die Online-Maßnahmen zum Start des neuen Rewe-Markenkonzepts, den Relaunch von Rewe.de sowie die Kampagne "1 Jahr neue REWE". Den zweiten Bestandteil der Kampagne bilden Konzeption, Gestaltung und Flash-Umsetzung der Online-Werbemittel. (Quelle: W&V)




Anzeige






Go to top
Template by JoomlaShine